Fahrradträger Test & Vergleich 2019

Fahrradträger TestMit unserem großen Fahrradträger Test wollen wir Ihnen helfen den richtigen Fahrradträger passend zu Ihren Anforderungen zu finden.

Fahrradfahren liegt aktuell wieder voll im Trend und ist sowohl bei jüngeren als auch älteren Menschn beliebter denn je.

Aber immer nur im eigenen Ort oder auf dem Weg zur Arbeit Radfahren wird auf Dauer langweilig und so plant man schöne Fahrradtouren ins Grüne mit den Liebsten oder mit Freunden.

Doch wie transportiert man nun die Fahrräder am besten und am sichersten mit dem eigenen Auto zum Startpunkt der geplanten Fahrradtour?

Hier kommt der Fahrradträger ins Spiel, den Sie benötigen um Ihre Fahrräder sicher mit dem Auto von A nach B zu transportieren. Unser Fahrradträger Test Vergleich hilft Ihnen dabei den passenden Fahrradträger für Ihre Anforderungen und Budget zu finden.

Doch welcher Fahrradträger ist der Richtige für Sie?

Es gibt nicht nur eine Vielzahl an verschiedener Hersteller von Fahrradträgern auf dem Markt, sondern auch drei grundlegend verschiedene Fahrradträger-Systeme, die Kupplungs-Fahrradträger, Heck-Fahrradträger und Dach-Fahrradträger.

Hier bringt unser Fahrradträger Test Licht ins Dunkle. Um Ihnen bei der Auswahl des für Sie passenden Fahrradträgers behilflich zu sein, haben wir die besten Fahrradträger für Sie einmal genau unter die Lupe genommen und getestet.

In unserem Fahrradträger Test Vergleich stellen wir Ihnen sowohl die Testsieger der verschiedenen Fahrradträger Typen vor, als auch die am besten abgeschnittenen Fahrradträger im mittleren Preisgebiet mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis.

Übersicht:

Die verschiedenen Fahrradträger-Typen näher erklärt

⯈ Video – ADAC testet Fahrradträger

Unsere Testkriterien

Wichtige Hinweise vor dem Kauf

 


Die verschiedenen Fahrradträger-Typen und Ihre Unterschiede

Es gibt generell drei verschiedene Arten von Fahrradträgern, die sich in erster Linie in der Art der Anbringung an Ihrem Fahrzeug unterscheiden. Diese drei verschiedenen Typen stellen wir Ihnen im Folgenden einmal genauer vor.

Kupplungsfahrradträger an Auto1. Der Kupplungs-Fahrradträger

Ein Kupplungs-Fahrradträger wird, wie der Name schon sagt, direkt auf der Anhängerkupplung eines Fahrzeuges montiert. Dies ist das meist verwendetste System, da es sehr einfach und bequem in der Montage und Handhabung ist. Einzige Vorraussetzung ist, das Ihr Fahrzeug über eine normale PKW-Anhängerkupplung verfügt.

VORTEILE:

  • Kupplungs-Fahrradträger sind universell passend für alle Fahrzeuge mit einer Anhängerkupplung
  • einfache und schnelle Montage des Trägers auf der Anhängerkupplung
  • einfache und bequeme Benutzung und Anbringung der Fahrräder
  • niedrigste Höhe der Fahrräder unter allen Fahrradträgersystemen
  • bei nicht Bedarf, kann das System schnell und unkompliziert wieder abgenommen und auf Grund der geringen Größe leicht in Schuppen oder Garage verstaut werden

NACHTEILE:

  • nicht alle Produkte dieses Typs haben einen abschließbaren Träger und abschließbare Fahrradhalter
  • um den Kofferraum zu öffnen, muss man den Kupplungsfahrradträger zuerst nach hinten weg klappen und kommt erst dann an den Kofferraum heran

Testsieger der Kupplungs-Fahrradträger

 


Heck-Fahrradträger an Auto2. Der Heck-Fahrradträger

Ein Heckfahrradträger ist für Fahrzeuge mit einer Heckklappe (3- oder 5-Türer) geeignet und wird direkt von außen auf der Heckklappe angebracht. Dieser Typ Fahrradträger ist ein wenig unpraktischer als der Kupplungsträger, so das er etwas weniger Beliebtheit genießt.

VORTEILE:

  • relativ einfache Montage
  • universell passend für alle Fahrzeuge mit einer Heckklappe
  • man benötigt keine Anhängerkupplung oder ein Dachträgersystem
  • er steht etwas weniger weit nach hinten weg, als ein Kupplungsfahrradträger

NACHTEILE:

  • etwas höherer Sitz der Fahrräder als es bei einem Kupplungsfahrradträger der Fall ist
  • die Fahrräder anzubringen erfordert mehr Kraft und ist daher für ältere Menschen eher ungeeignet
  • die Heckklappe des Fahrzeugs wird durch die Beladung mit 2 Fahrrädern natürlich deutlich schwerer und somit schwieriger und mühsamer zu öffnen
  • leicht erhöter Spritverbrauch durch mehr Luftwiederstand

Testsieger der Heck-Fahrradträger

 


Dachfahrradträger auf Autodach3. Der Dach-Fahrradträger

Das Dach-Fahrradträger System wird auf dem Dach des Fahrzeuges befestigt, was zwar ebenfalls einen sicheren Transport Ihrer Fahrräder zum Zielort bedeutet, aber natürlich durch die Anbringung auf dem Dach auch einige Nachteile mit sich bringt.

Dieses Fahrradrägersystem wird auf einem normalen Dachträger mit Querstreben montiert. Für die Verwendung eines Dach-Fahrradträgers wird also generell auch ein Dachträger/Grundträger benötigt.

VORTEILE:

  • die Heckklappe, bzw. Kofferraumklappe ist jederzeit ohne Einschränkungen ganz normal zugänglich
  • das Trägersystem und die Fahrräder stehen nicht nach hinten raus und verläbngern dadurch nicht das Fahrzeug

NACHTEILE:

  • Voraussetzung für die Anbringung dieses Systems ist eine Dachreeling mit Grundträgern (Querstreben) oder ein Dachträgersystem auf dem Dach Ihres Fahrzeugs
  • das Hochheben und Anbringen der Fahrräder auf dem Dachfahrradträger ist nur unter sehr viel Kraftaufwand möglich
  • bei der Anbringung der Fahrräder läuft man Gefahr mit dem Fahrrad Kratzer oder Dellen seitlich am Auto zu verursachen
  • durch einen Dachfahrradträger bekommt Ihr Fahrzeug deutlich mehr Höheund es darf max. mit 120km/h gefahren werden; bei niedrigen Unterführungen kann es dadurch schon eng werden
  • der erhöhte Luftwiederstand verursacht einen höheren Spritverbrauch

Testsieger der Dach-Fahrradträger

 


VIDEO: ADAC zeigt die Montage und Handhabung  der verschiedenen Systeme

 


Die Kriterien für unseren Fahrradträger Test

In unserem Fahrradträger Test haben wir uns ausschließlich auf die Bestseller unter allen Fahrradträgern konzentriert, da hier bereits die meisten Erfahrungswerte und Bewertungen von Kunden vorliegen.

Unser Fahrradträger Test bezieht folgende Faktoren in die Bewertung mit ein:

  1. Qualität und Verarbeitung: Ist das Produkt generell gut verarbeitet, macht es einen stabilen und hochwertigen Eindruck, welche Materialien wurden verarbeitet?
  2. Montage am Fahrzeug: Ist das Produkt einfach und schnell für Jedermann selbst am Fahrzeug anzubringen?
  3. Handhabung im täglichen Gebrauch: Lassen sich die Fahrräder schnell und einfach auf dem Fahrradträger anbringen? Lässt sich der Fahrradträger nach hinten kippen, um den Kofferraum noch ganz normal öffnen zu können? Gibt es einen zusätzlichen Diebstahlschutz durch abschließbare Vorrichtungen an Fahrradhalterung und an Anhängerkupplung?
  4. Sicherheit während der Fahrt: Sitz der Fahrradträger sicher und fest am Fahrzeug und bewegt sich auch in Extrem-Situationen nicht? Haben die Fahrräder selber einen stabilen und sicheren Halt auf dem Träger?
  5. Bewertungen anderer Käufer: Auch die Meinungen anderer Käufer haben wir in unseren Produkttest mit berücksichtigt

Wichtige Hinweise für den Kauf

Worauf ist beim Kauf eines Fahrradträgers zu achten?

Beim Kauf sollte neben dem Preis, der Handhabung und dem Nutzungszweck sehr viel Wert auf die Sicherheit des Fahrradträgers gelegt werden.

Außerdem muss natürlich genau überlegt werden, wie viele Fahrräder Sie transportieren möchten und wie viele Fahrräder der ausgewählte Träger aufnehmen kann.

Ansonsten sollte man auch auf das Gewicht des Fahrradträgers achten, damit sich dieser noch immer leicht verstauen lässt. Die Nutzlast des Trägers spielt ebenso eine wichtige Rolle, da das Gewicht der zu transportierenden Fahrräder nicht den Wert der Nutzlast überschreiten darf.

Ein weiteres Hauptargument für Ihre Kaufentscheidung ist natürlich auch die Art das Fahrradträgersystems, die am besten zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem Fahrzeug passt.

Ein hohes Maß an Sicherheit, sowie eine möglichst einfache Montage sind die wichtigsten Punkte, die Sie beim Kauf unbedingt beachten sollten.

Handhabung und Sicherheit

Grundsätzlich sind Fahrradträger sehr simpel konstruiert, um einen möglichst unkomplizierte Anbringung am Fahrzeug und Transport der Fahrräder zu ermöglichen.

Trotz der relativ einfachen Anbringung der Fahrräder auf einem Kupplungsfahrradträger, gestaltet sich das Anbringen der Fahrräder an einem Fahrraddachträger hingegen nicht ganz so einfach.

Bei den Dachträgern empfiehlt es sich sogar besser zu Zweit ans Werk zu gehen. Die Fahrräder lassen sich bei allen Träger-Typen durch spezielle fest installierte Zurrgurte oder Fixierungs-Schnallen einfach, schnell und sicher verzurren.

Trotzdem sollten Sie nach dem Anbringen immer eine kurze Sicherheitsprüfung durchführen und die Fahrräder auf einen stabilen und festen Sitz kontrollieren. Auch eine Probefahrt schadet hierfür natürlich nicht.

Normalerweise können sich die Fahrräder aber nicht eigenständig lösen. Mit Sicherheitsbändern und anderen Halterungen werden die Reifen in der Felgenaufnahme fixiert, wodurch eine optimale Sicherheit gewährleistet wird.

Des Weiteren ist es gerade für häufige Regenfahrten auf der Autobahn besonders wichtig, dass der Fahrradträger witterungsbeständig und leicht zu reinigen ist.

Alle spezifischen Informationen und Sicherheitshinweise zu Ihrem Produkt entnehmen Sie immer der beiliegenden Gebrauchsanleitung.

Der Preis für einen hochwertigen Fahrradträger

Die Preise können sich je nach Typ, Hersteller und Modell stark untrscheiden. Einfache Dachträger ohne einen Grundträger sind beispielsweise deutlich günstiger als Kupplungsträger oder Heckklappenträger zu erwerben.

Mittlerweile gibt es schon relativ gute Dachträger für unter 100 Euro. Für einen qualitativ hochwertigen und trotzdem noch relativ preiswerten Fahrradträger liegt die Preisspanne bei 200 – 450 Euro.

Wie montiert man einen Fahrradträger?

Die Befestigung und Montage des Trägers hängt ganz davon ab für welches Produkt und welche Art von Trägersystem Sie sich entschieden haben. Die Montage kann je nach Modell leicht variieren.

Die korrekte Montage für Ihr gekauftes Modell entnehmen Sie deswegen bitte immer der beiliegenden Gebrauchsanweisung.

Hier wird Ihnen Schritt für Schritt nochmal genau erklärt wie Sie den Träger korrekt an Ihrem Fahrzeug anbringen. Hier dennoch ein Paar besonders wichtige Punkte für eine einwandfreie Montage.

Wichtige Hinweise zur sicheren Montage:
Der Kugelkopf der Anhängerkupplung muss bei der Montage eines Anhängerkupplungs-Fahrradträgers völlig fettfrei sein. Am besten diesen vorher gründlich mit Spiritus oder Reinigungsbenzin von Schmutz und Fett befreien.

 

Die Fahrräder sollten immer gegenseitig versetzt befestigt werden. Achten Sie speziell bei Dachträgern darauf, einen gewissen Abstand zwischen den Fahrrädern zu haben.

Wie schnell darf man mit einem Fahrradträger fahren?

Falls der Hersteller keine eigene Angabe zur maximal zulässigen Höchstgeschwindigkeit macht, sollte man dieses Thema dennoch sehr Ernst nehmen um schwere Unfälle durch überhöhte Geschwindigkeit zu vermeiden.

Zu schnelle Fahrten mit dem montierten Fahrradträger tun sowohl dem Träger als auch den Fahrrädern nicht gut und können zu Schäden an diesen führen. Im schlimmsten Fall können die Fahrräder bei einer zu hohen Geschwindigkeit aneinander stoßen und sich lösen.

Um den Fahrrädern optimale Sicherheit zu bieten, sollte die Geschwindigkeit von 120 km/h beim Fahren mit einem Fahrradträger nicht überschritten werden.

 

Unser großer Fahrradträger Test zeigt Ihnen welches die besten Fahrradträger in Sachen Qualität, Handhabung und Verarbeitung sind, aber auch welche Produkte im mittleren Preissegments ebenfalls noch zu empfehlen sind.

Auf der folgenden Seite finden Sie außerdem die besten günstigen Fahrradträger zu allen drei verschiedenen Fahrradträger-Typen.